Skip to main content

Wir erarbeiten eigene Stellungnahmen zu fachlichen Themen und schliessen uns anderen Stellungnahmen an, wenn das Thema es erfordert.

aktuelle Stellungnahmen der SGP

Ja zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung

Für die Initiative «Ja zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung» engagieren sich die wichtigsten Gesundheitsorganisationen der Schweiz, darunter auch die Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie. Die Initiative fordert einen konsequenten Jugendschutz durch ein Verbot von Werbe-, Sponsoring- und Verkaufsförderungs-Massnahmen, die Kinder und Jugendliche erreichen.

Die Unterschriftensammlung ist am 20. März 2018 gestartet.

Weitere Informationen und Unterschriftenbogen unter www.kinderohnetabak.ch,  www.enfantssanstabac.ch, www.ragazzisenzatabacco.ch

 

Richtlinien „Umgang mit Sterben und Tod“  der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften

Die Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie hat sich in die Vernehmlassung der SAMW-Richtlinien zum Umgang mit Sterben und Tod eingebracht. Fast alle Punkte der Stellungnahme wurden in den definitiven Richtlinien berücksichtigt.

Der Vorstand ist sich bewusst, dass diese Richtlinien ein schwieriges und ethisch schwerwiegendes Thema behandeln. Nach sorgfältigem Abwägen der Pro und Kontras hat sich der Vorstand für eine Übernahme der Richtlinien in die Standesordnung der FMH ausgesprochen und diese Haltung in der Ärztekammer vom 25. Oktober 2018 vertreten.

 

Tarmed, Stellungnahme zum bundesrätlichen Tarifeingriff

Bundesrätlicher Tarifeingriff, Juni 2017

 

Stellungnahme der SGP zur Altersbestimmung junger Migranten

Altersbestimmung junger Migranten, Mai 2017

Weiter zurückliegende Stellungnahmen

Für weiter zurückliegende Stellungnahmen wenden Sie sich bitte mit Angabe des Themas an das Sekretariat.

secretariat@swiss-paediatrics.org