Direkt zum Inhalt

Der Fanconipreis wird von der SGP jährlich anlässlich der Jahrestagung verliehen. Mit dem Preis werden bedeutende Arbeiten zugunsten der Pädiatrie ausgezeichnet. Dabei kann es sich um hervorragende wissenschaftliche Beiträge, bedeutende gesellschaftliche Leistungen zugunsten der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen oder um ausserordentliche Verdienste im Rahmen der SGP handeln.

 

Der Fanconipreis ist mit CHF 10'000.-. dotiert.

Bewerbung

Der Preis kann sowohl für eine herausragende Einzelleistung wie für ein Lebenswerk verliehen werden. Preisträger können eine Person oder mehrere Personen derselben Arbeitsgruppe sein. Sie müssen mit der Schweizerischen Pädiatrie in enger Beziehung stehen.

Die Verleihung erfolgt durch den Vorstand der Gesellschaft. Kandidaturen mit ausführlichem Lebenslauf und Begründung der preiswürdigen Leistung können von jedem ordentlichen Mitglied, einschliesslich der Kandidatin oder dem Kandidaten selbst via Sekretariat eingereicht werden.
Anmeldeschluss: 31. Januar 2018.

Preisträger 2017

Der Fanconipreis 2017 wurde an KD Dr. Sepp Holtz aus Zürich verliehen.

Liste der Fanconipreisträger